Corona FAQ

Werde ich bei Scho­l­ar­book, auch während eines Lock­downs, unver­än­dert betreut?

Ja! Bei Scho­l­ar­book gibt es in Zeiten der Pandemie keine Kurz­ar­beit und Stel­len­kür­zungen. Seit jeher arbeiten wir zu 100 % aus dem Virtual Office. Aus diesem Grund können wir dich auch in kriti­schen Phasen eines Lock­downs in vollem Maße wie gewohnt auf deinem Weg in die USA betreuen.

Aktuell gibt es einen Einrei­se­stopp in die USA. Kann ich mein Studium in den USA über­haupt antreten?

Ja, alle inter­na­tio­nalen Studenten, die Präsenz­klassen auf ihrem Plan haben, dürfen in die USA einreisen.

Suchen ameri­ka­ni­sche Trainer aktuell über­haupt nach inter­na­tio­nalen Studenten?

Das Recrui­ting der ameri­ka­ni­schen College-Trainer ist unver­än­dert. Aufgrund der Reise­be­schrän­kungen haben die Trainer tenden­ziell sogar mehr Zeit im Büro und sind besser erreichbar. Dazu wurden die akade­mi­schen Anfor­de­rungen, hinsicht­lich der Eignungs­tests, deut­lich verrin­gert. Aktuell haben schon mehr als 100 Sportler, die ihr Studium im August 2021 in den USA starten, ihre Univer­sität gefunden. Es war noch nie so einfach ein Sport­stipendium in den USA zu ergat­tern.

Ist es sicher an einer ameri­ka­ni­schen Univer­sität zu studieren?

Alle ameri­ka­ni­schen Univer­si­täten haben umfang­reiche Hygie­nekon­zepte etabliert. Das geschlos­sene Campus-Setup der US-Unis macht es viel einfa­cher den Studi­en­alltag zu orga­ni­sieren, als an deut­schen Univer­si­täten, wo die einzelnen Vorle­sungs­ge­bäude über die ganze Stadt verteilt wird. Auf diese Weise können auch die Sportler deut­lich besser als in Deutsch­land trai­nieren und in einigen Sport­arten bzw. Ligen sogar Wett­kämpfe und Spiele austragen. In den High­lights auf unserem Insta­gram-Auftritts kannst du dazu viele Impres­sionen anschauen.